Black Sheep Pipers Blog

8. Generalversammlung

Di 07.03.2017 
Autor: Sheep

Am Freitag 03.03.17 sammelten sich die Schäfchen, und solche die es werden wollten, um 19:30 Uhr im Probelokal in Zuchwil zur alljährlichen Generalversammlung. Tanja als Präsidentin eröffnete sie und es waren lediglich zwei entschuldigte Abwesenheiten zu beklagen. Rasch führte Sie uns durch die ersten Traktanden.

Die Jahresberichte von Tanja wie auch von unserem Pipee Christoph stimmten uns zum Einen sehr nachdenklich, zum Anderen aber auch sehr fröhlich, da viele tolle Momente wieder in Erinnerung gerufen wurden. Die Anwärter und Beginner machen kräftige Fortschritte was uns sehr positiv stimmt.

Auch dürfen wir uns über zwei neue Schäfchen freuen. Martina aus dem grossen Kanton und auch Guy gehören nun offiziell zur Herde – Herzlich Willkommen!

Verschiedene Ämtli und Positionen wurden bestätigt und/oder neu besetzt und wir blicken nun auf ein weiteres Jahr mit hoffentlich vielen neuen schönen Momenten und Augenblicken. Nach abgeschlossener GV fuhren wir zum Restaurant Enge und liessen den, doch schon etwas späteren Abend, noch gemütlich ausklingen.

Wir freuen uns, motiviert und zuversichtlich in die neue Saison zu starten!  

Happy Birthday Pipee

Di 17.01.2017 
Autor: Sheep

Happy Birthday lieber Pipee!

Lieber Christoph, die ganze Sheep Herde gratuliert Dir määääächtig doll zu Deinem 50. Geburtstag.

Als Gründungsmitglied und Pipe Major prägst Du unseren Verein schon sein Beginn ganz wesentlich. Wir Sheep erinnern uns gerne an viele tolle Momente mit Dir. Du kannst sowohl herzlich lachen, ruhig zuhören, ernste Worte sprechen, als auch toll die Band führen. Gerade vor Auftritten schätzen wir, neben Deiner Soloeinlage mit den blauen Turnhosen, Deine grosse Ruhe, die sich auf die ganze Band positiv aufswirkt. Man kann sich auf Dich verlassen und Du gibst uns allen Sicherheit.

Wir danken Dir von ganzem Herzen für Deinen grossartigen Einsatz in unserem Verein. Du bist ein guter Freund und wir freuen uns auf viele weitere tolle Momente mit Dir.

Wir wünschen Dir zu Deinem Geburtstag viel Lachen, feinen Whisky, gute Gesundheit und weiterhin viel Freude an Deinem Hobby.

Deine Black Sheep 

Frohe Festtage

Fr 23.12.2016 
Autor: Sheep

Liebe Sheeps, liebe Freunde der Black Sheep Pipers

Schon bald ist wieder ein Jahr vorüber. Mir ist's als ob das Jahr 2016 im Eilzugstempo an uns vorüber gegangen sei. Kaum begonnenen, standen wir schon mitten in der Saison und kaum waren die ersten Highlights der Saison vorbei stand der Herbst wieder vor der Tür. Und mit ihm wieder die Vorbereitungen für das nächste Jahr. In den vergangenen Monaten haben wir wiederum viel gearbeitet, viel geprobt, Schritte nach vorne und auch wieder Schritte zurück gemacht. Ziele konnten erreicht und andere sind auf gutem Wege umgesetzt zu werden. Und andere werden wir mit ins neue Jahr nehmen. Ich freue mich bereits darauf, mit neuem Schwung und Elan mit der Band die Saison 2017 vorzubereiten und im Frühling all das Neue, welches wir über den Winter erarbeitet haben, zu präsentieren.

 

Das Jahr 2016 bleibt mir aber auch in Erinnerung als ein Jahr in dem sich die Welt wiederum sehr verändert hat. Viele negative Schlagzeilen haben uns erreicht. Krieg, Terror und Unglücke haben die Titelblätter der Presse beherrscht. Gerade jetzt in dieser Zeit bin ich sehr froh und glücklich darüber, dass ich meine Leidenschaft, das Spielen mit dem Dudelsack, bei den Black Sheeps ausüben kann und darf. Das gemeinsame Musizieren in der Band macht riesigen Spass, es lenkt ab von vielen negativen Geschehnissen und die gemeinsamen Stunden nach den Proben und Auftritten tun der Seele gut. Und ich glaube auch, dass wir diese Freude, auch an Auftritten an viele Fans der schottischen Musik mit unseren Pipes and Drums weitergeben können.

 

Dabei spielt es keine Rolle ob wir an einen privaten Fest mit 20 Gästen oder an Highland Games vor Hunderten von Besuchern spielen dürfen. Es macht Freude, mit unserer Musik andere Menschen zu erfreuen und sie so auch ein wenig vom Alltag abzulenken. Damit all dies möglich ist, gilt es einmal Danke zu sagen. Danke nicht nur dem Dutzend aktiver Sheeps. Es gilt auch jenen Danke zu sagen, die uns im Hintergrund still und heimlich unterstützen. Vorne ab unseren Partnern und Familien die uns viele Abende und Wochenende los ziehen lassen, um uns unserer zweiten Liebe zu widmen. Unserem Vorstand, der an vielen freien Tagen all den Kleinkram erledigt, den keiner wirklich mag. Unseren Teachern, die unermüdlich, mit viel Geduld und Ruhe immer wieder alles Geben, um uns weiterzubringen.

 

Herzlichen Dank auch an unserem Partner für das Vertrauen und Entgegenkommen, dass wir wöchentlich ein wunderbares Probelokal und seine Infrastruktur nutzen dürfen. Unserer Bandköchin, welche uns im Probeweekend kulinarisch verwöhnte und immer darum besorgt war, dass wir genug Benzin im Tank hatten. Vielen Dank auch für die gegenseitige Freundschaft aktiver Musiker und Bands, die uns eingeladen haben zusammen zu musizieren. Viele tolle und lustige Stunden oder Abende haben wir bei einem kühlen Bier oder rauchigen Whisky zusammen verbracht. Das grösste Dankeschön gilt jedoch all den Menschen und Kunden die uns die Gelegenheit geben, an privaten oder öffentlichen Festen, Veranstaltungen und Paraden unsere Leidenschaft auch zu präsentieren.

 

Ich wünsche allen Sheeps, allen Heinzelmännchen im Hintergrund, all unseren treuen Freunden und Kunden schöne und friedliche Weihnachten. Einen guten Rutsch ins neue Jahr. Und damit all dies auch im Jahr 2017 wieder möglich ist, wünsche ich Euch allen nur das Eine: Immer die nötige Portion Glück und gute Gesundheit. Den ohne Letzteres verliert so vieles was wir heute haben und geniessen dürfen schnell an Wert und Bedeutung.

 

Christoph Biland, Pipe Major Black Sheep Pipers.

 

Probeweekend

Di 20.12.2016 
Autor: Sheep

Wie es die Tradition verlangt, pilgerten wir auch dieses Jahr nach les Mottes im Kanton Jura um unser Probeweekend zu bestreiten. Ein Schaf nach dem anderen trudelte im Verlauf des Freitag Nachmittags in der Unterkunft ein. Gegen 20:00 Uhr waren wir alle, bis auf die neuen Beginner Manuela und Daniel, welche erst am Samstag eintreffen würden, vollzählig.

Erneut konnten wir uns über die Unterstützung durch Andy Hambsch und Claire Miller  freuen. Zusätzlich hatte Stephanie Mattle von der Swiss Midland Pipe Band aus Zofingen spontan zugesagt um unsere neuen Beginner am Sonntag zu Unterrichten.Essenstechnisch wurden wir von Nicole’s Mami Marlies verköstigt was schlicht und einfach grandios war und bereits am Freitag Abend losging mit leckerem Piccata. Den Rest des Abends verbrachten wir mit lustigen und tollen Gesprächen.

Samstag früh teilten wir uns nach dem Frühstück in unsere Gruppen auf und der Unterricht wurde gestartet. Den Piper stand ihr erster MSR bevor und die Drummer lernten natürlich auch gleich den richtigen Tackt dazu. Das erarbeiten der neuen Tunes machte riesen Spass und wir kamen auch ziemlich flott vorwärts. Zwischendurch spielten auch die Beginner mit der Band zusammen. Nach der Mittagspause, welche natürlich erneut von einem total leckeren Mittagessen begleitet wurde, ging es wieder an die Arbeit und gegen Abend waren wir dann alle ein wenig Müde vom üben auf dem Chanter.

Es wurde noch besprochen, ob und wie wir die Band mit einheitlichen Chanter, Reeds und Dronereeds ausrüsten wollen. Alle waren der Meinung, dass einheitliche Chanter und Reeds viel zu einem guten Sound beitragen würden und somit werden wir nun Offerten einholen.

Gegen halb Acht stand das Abendessen bereit und bestand aus Braten, Kartoffelstock und Rüebli. Wir haben vermutlich alle noch nie so gut und viel gegessen wie an diesem Probeweekend. Nach dem Essen sassen wir wiederum zusammen und unterhielten uns angeregt, machten Scherze und genossen unsere mitgebrachten Whisky und natürlich den Portwein. Andy, Manuela und Guy spielten noch den neu gelernten 2/4 auswendig vor und wir waren alle schwer beeindruckt. Weiter so, ihr macht das super!

Am Sonntag nach dem Frühstück gesellte sich wie angekündigt noch Stephanie zu uns und kümmerte sich auch gleich um unsere neuen Schäfchen. Bis zum Mittagessen wurde fleissig weiter geübt und geprobt.  Das Mittagessen war wiederum Spitze! Die neuen Beginner übten nach dem Essen noch fleissig weiter. Der Rest der Band machte sich jedoch bereits daran die Zimmer zu reinigen und zu packen.

Kurz nach 15:00 Uhr waren alle soweit und wir verabschiedeten uns. Es war ein lehrreiches und lustiges Probeweekend und wir freuen uns schon jetzt darauf unseren MSR das erste Mal auf der Pipe zu spielen.

Herzlichen Dank an unsere Lehrer Andy Hambsch, Claire Miller und Stephanie Mattle und natürlich an Marlies unsere Köchin, Anita & Tanja für die ganze Organisation und jedem einzelnen Schäfchen für den Einsatz und die Motivation zusammen etwas zu erreichen!

 

Bilder vom Wochenende findet ihr hier 

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  

 

Realisation: apload GmbH